ÜBERNEHMER-TYP: NACHFOLGEKRAFT

Nachfolgekräfte sind die Führungspersönlichkeiten unter den ÜBERNEHMERN. Als zukünftige Geschäftsführer müssen sie über besonders ausgeprägte Führungskräfte-Fähigkeiten verfügen. Nachfolgekräfte übernehmen komplett die operative und taktische Führung des Unternehmens. Somit erlauben sie es den Anteilseignern, sich auf die langfristige Entwicklung des Unternehmens zu konzentrieren. Als Konsequenz setzt dies ein hervorragendes Verhältnis zu den Anteilseignern voraus. Nachfolgekräfte sind das Herzstück des Unternehmens. Sie bestimmen über den Erfolg und Misserfolg des Unternehmens. Somit helfen sie dem ÜBERGEBER vor allem bei dem Aspekt der Führungsübertragung.

SUBTYP: DER AUFSTEIGER

Der Aufsteiger gehört zu den Nachfolgekräften. Er übernimmt die Führung über das Unternehmen und benötigt deswegen besonders Führungskräfte-Fähigkeiten. Da er das Unternehmen als Mitarbeiter bereits kennt, ist es seine Herausforderung nun in seiner neuen Rolle akzeptiert zu werden. Als Mitarbeiter des Unternehmens bringt er wahrscheinlich bereits viel unternehmensspezifisches Expertenwissen mit. Zudem geniesst der Aufsteiger in den meisten Fällen bereits das Vertrauen des ÜBERGEBERS sowie seiner Kollegen. Er kennt bereits wichtige Kontakte von Zulieferern und Kunden, was seine Einarbeit deutlich einfacher macht. Der Aufsteiger muss sich darauf einstellen, dass strategische Entscheidungen von der Familie oder einem anderen Eigentümer im Aufsichtsrat gefällt werden. Entsprechend muss er als Geschäftsführer diese Entscheidungen umsetzen. Der Aufsteiger hat somit vor allem operative und taktische Aufgaben. Er kann jedoch auch strategische Vorschläge machen.

Häufig fehlt Aufsteigern eine „gewisse“ Distanz zu dem Unternehmen. Zudem braucht er zusätzliches (externes) Expertenwissen, um neue Kompetenzen für das Unternehmen entwickeln zu können.

Ein Aufsteiger übernimmt die Führung des Unternehmens, sodass der ÜBERGEBER sich auf die Strategie und Optionen für die Eigentumsnachfolge konzentrieren kann.

  • Benötigt besondere Kooperationsbereitschaft
  • Harmoniert insbesondere mit dem Annehmer
  • Besitzt Expertenwissen, insbesondere unternehmensspezifisch
  • Benötigt ausgeprägte Führungskräfte-Fähigkeiten
  • Operative und taktische Führung

WELCHER "ÜBERNEHMER-TYP" BIST DU?

Wir wissen, dass Menschen  unterschiedlich sind - zum Glück! Das Thema UNTERNEHMENSNACHFOLGE ist so vielfältig wie die Menschen. Deswegen glauben wir nicht an den einen Weg. Trotz der Vielfältigkeit lassen sich unterschiedliche "ÜBERNEHMER-TYPEN" identifizieren.

Wir unterscheiden generell vier Typen:

KURSSETZER
STABNEHMER
NACHFOLGEKRAFT
ZUSTEIGER

Bild