Seite auswählen

Tippt man den Begriff Expertenwissen bei Google ein, so findet man ungefähr 1 860 000 Ergebnisse. Sucht man nach „Expert Knowledge“ dann sind es bereits über 422 000 000 Treffer.

Expertenwissen wird dabei nicht nur im Zusammenhang mit Experten, also Menschen gesehen, sondern auch mit künstlichen Intelligenzen, deren Algorithmen und Entscheidungen teilweise auf dem „Expertenwissen“ beruhen.

Wir von Übernimm Zukunft meinen mit Expertenwissen jedoch das Wissen von Menschen, das sich aus Lernen, Anwendung und Reflexion gebildet hat. Experten sind somit für uns Menschen, die auf einem bestimmten Gebiet überdurchschnittliches Wissen besitzen und dieses anwenden und anderen beibringen können, um auf diesem Gebiet erfolgreich zu sein.

Dabei Grenzen wir Expertenwissen von Führungskräfte-Fähigkeiten und Unternehmerdenken ab. Während sich bei uns Expertenwissen auf Themen wie Operations Management, Supply Chain Management oder Lean Management bezieht, so geht es bei uns bei Führungkräfte-Fähigkeiten um Themen wie Mitarbeiterführung, Entscheidungsfindung oder Verantwortungsübernahme. Wenn wir in den Bereich Unternehmerdenken schauen, gehen wir einen Schritt weiter auf dem Zeithorizont und fokussieren die langfristige Perspektive. Entsprechend sind hier Themen wie Vision, Strategie oder Unternehmensnachfolge wiederzufinden.

Warum beschäftigen wir uns von Übernimm Zukunft mit Expertenwissen? Unsere Mission ist es, Menschen die Verantwortung übernehmen wollen dabei zu unterstützen die richtige Aufgabe zu finden. Bei uns spielt dabei das Thema Unternehmensnachfolge die entscheidende Rolle. Weil wir wissen, dass man als Nachfolger vielleicht noch die ein oder andere Wissenslücke hat, wollen wir diese durch Angebote in dem Bereich Expertenwissen schliessen.

Aber wer ist denn nun ein Experte? Es gibt durchaus Vertreter, die meinen, dass jeder Mensch in einer unserer „modernen“ Gesellschaft ein Experte ist. Das liegt daran, dass wir in unserer Gesellschaft sehr spezialisiert sind und somit jeder auf einem anderen Gebiet Experte ist, und auf den meisten anderen Gebieten dann eben ein Laie.

Das heisst aber nicht, dass jeder als Experte in seinem Gebiet auch Spitzenleistungen vollbringt. Anders Ericsson, ein US-Amerikanischer Forscher und Psychologe, formulierte die sogenannte 10 000 Stunden Regel. Sie besagt, um wirklich Spitzenleistungen in seinem Fachgebiet zu erbringen, muss man sich damit Zehntausend Stunden lang beschäftigt haben. Uns ist diese Regel sehr sympathisch, da sie besagt, dass man aus eigenem Antrieb und mit Fleiss, Disziplin und Ausdauer es schaffen kann, nicht nur Experte zu werden, sondern es sogar bis an die Spitze schaffen kann. Und natürlich Wissen wir: „Übung macht den Meister!“

Uns interessiert, zu welchen Themen du mehr wissen willst. Hinterlasse uns doch einen entsprechenden Kommentar auf unsere Facebook Seite.

https://www.facebook.com/uebernimmzukunft/
ÜBERNIMM VERANTWORTUNG
ÜBERNIMM ZUKUNFT